Salzburgerguide.at ist hier nicht länger zu finden. Bitte versuchen Sie es mit panoramatourismus.at.

Salzburg entdecken und erleben

Die österreichische Stadt Salzburg genießt eine privilegierte und sehr verkehrsgünstige Lage zwischen so namhaften Orten wie Chiemsee, Berchtesgaden und Wolfgangsee. Landschaftlich wie kulturell ist damit ein Hochgenuss garantiert. Es lohnt sich, die Stadt Salzburg einmal genauer anzuschauen.

Wofür steht Salzburg? Unter anderem für das historische Zentrum, das seit 1996 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO steht. Unter vielen beeindruckenden Dingen, die in Verbindung mit der Stadt Salzburg stehen, lassen sich zwei besonders namhafte herausstellen: Mozart und die Salzburger Festspiele.

Salzburg und Mozart

Der eindeutig bekannteste Salzburger ist der im Jahre 1756 hier geborene Komponist Wolfgang Amadeus Mozart. Bis heute ziehen sich seine Spuren durch die Mozartstadt. Selbst der Flughafen von Salzburg hat den Zusatz W. A. Mozart in seinen Namen aufgenommen. Das musikalische Wunderkind starb 1791 in Wien und hat in seinem recht kurzen Leben Werke geschaffen, die heute noch zu den Bedeutendsten im Bereich der klassischen Musik zählen und wohl niemals in Vergessenheit geraten werden.

Salzburg und seine Festspiele

Die Salzburger Festspiele sind von internationaler Bedeutung. Salzburg wird neben der Mozartstadt auch gern als Festspielstadt bezeichnet. Die Salzburger Festspiele finden seit 1920 jeden Sommer in den Monaten Juli und August statt. Die jedes Jahr aufs Neue über 200 Veranstaltungen, zu denen die Aufführung des Jedermann - dessen Rolle als eine der größten Auszeichnungen für Schauspieler im deutschsprachigen Raum gilt - auf dem Domplatz gehört, werden innerhalb der sechs Festspielwochen von schätzungsweise 250.000 begeisterten Gästen besucht.

Mozart und die Festspiele gehören unweigerlich zu Salzburg
Viele beeindruckende Dinge lassen sich in Verbindung mit der Stadt Salzburg setzen, doch die namhaftesten sind Mozart und die Salzburger Festspiele.